drucken

Barry hilft

Sozialeinsätze mit den Barrys​
 


 

Der Schweizer Nationalhund hat ein Herz aus Gold. Er liebt und braucht den Kontakt zum Menschen. Seit Jahrhunderten hilft er uns: früher als Rettungshund, heute als Sozialhund. Seit 2012 setzt die Fondation Barry erfolgreich auf tiergestützte Interaktionen im sozialen Bereich.
 

Diese umfassen:

 

Tiergestützte Pädagogik – Lager und Langzeitprogramme

 

Tiergestützte Aktivitäten – Besuche in Heimen und Schulbesuche

 

Tiergestützte Therapie – Individuelle Konzepte für verschiedenen Bedarfslagen

 

Diese Interaktionen beruhen auf der Annahme, dass die Hunde unsere körperlichen, seelisch-geistigen und sozialen Kräfte mobilisieren.

 

 

 „Wissenschaftliche Untersuchungen dokumentieren eindrucksvoll die positiven Auswirkungen, die das Zusammenleben mit Tieren auf das Wohlbefinden, die persönliche Entwicklung und die Lebensqualität von Menschen haben kann. „

Aus der Genfer Deklaration der « International Association of Human-Animal Interaction Organisations », www.iahaio.org

 

Alle Interaktionen finden unter Berücksichtigung der eigenen Bedürfnisse der Hunde, der artgerechten Haltung und fachkundigen Pflege statt.

 

​zertifiziert:

 

Kontakt

Fondation Barry

Claudia Müller

Leitung tiergestützte Aktivitäten, Pädagogik und Therapie

Rue du Levant 34

CH-1920 Martigny

 

Tel.: +41 (0)79 826 76 46

eMail: cmueller@fondation-barry.ch

 

Barry hilft

 

Lager Fachartikel CM
Tiergestützte Pädagogik
Lager und Langzeitprogramme
Tiergestützte Aktivitäten
Besuche in Heimen und Schulbesuche
Tiergestützte Therapie
Individuelle Konzepte für verschiedene Bedarfslagen