drucken

Barry hilft

Sozialeinsätze mit den Barrys​
 


 

Der Schweizer Nationalhund hat ein Herz aus Gold. Er liebt und braucht den Kontakt zum Menschen. Seit Jahrhunderten hilft er uns: früher als Rettungshund, heute als Sozialhund. Seit 2012 setzt die Fondation Barry erfolgreich auf tiergestützte Interaktionen im sozialen Bereich.
 

Diese umfassen:

 

Tiergestützte Pädagogik – Lager und Langzeitprogramme

 

Tiergestützte Aktivitäten – Besuche in Heimen und Schulbesuche

 

Tiergestützte Therapie – Individuelle Konzepte für verschiedenen Bedarfslagen

 

Diese Interaktionen beruhen auf der Annahme, dass die Hunde unsere körperlichen, seelisch-geistigen und sozialen Kräfte mobilisieren.

 

 

 „Wissenschaftliche Untersuchungen dokumentieren eindrucksvoll die positiven Auswirkungen, die das Zusammenleben mit Tieren auf das Wohlbefinden, die persönliche Entwicklung und die Lebensqualität von Menschen haben kann. „

Aus der Genfer Deklaration der « International Association of Human-Animal Interaction Organisations », www.iahaio.org

 

Alle Interaktionen finden unter Berücksichtigung der eigenen Bedürfnisse der Hunde, der artgerechten Haltung und fachkundigen Pflege statt.

 

zertifiziert.

 

Kontakt

Fondation Barry

Claudia Müller

Leitung tiergestützte Aktivitäten, Pädagogik und Therapie

Rue du Levant 34

CH-1920 Martigny

 

Tel.: +41 (0)79 826 76 46

eMail: cmueller@fondation-barry.ch

 

Barry hilft

 

Lager Fachartikel CM
Tiergestützte Pädagogik
Lager und Langzeitprogramme
Tiergestützte Aktivitäten
Besuche in Heimen und Schulbesuche
Tiergestützte Therapie
Individuelle Konzepte für verschiedene Bedarfslagen