drucken

Ja, der Samichlaus existiert!

Die Fondation Barry brachte am 6. Dezember im Barryland – Musée et Chiens zahlreiche Kinderaugen zum Strahlen. Der Höhepunkt war der Besuch beim Samichlaus, der die Besucher für einmal nicht in Begleitung eines Esels, sondern unserer Barrys empfing. Damit unsere kleinen Fans auch noch in einigen Jahren mit einem Lächeln an diesen Tag zurückdenken, durften alle ein Erinnerungsfoto mit nach Hause nehmen.

 

Maya Delaquis, die Autorin des Kinderbuches „Barry’s Erben“ entführte in ihren Erzählstunden in die Welt von Sami und seinem Bernhardiner. Sie klärte u.a. auch auf, dass so ein Barry eben ganz viel Arbeit bedeutet und dass es gut ist, dass sich die Fondation Barry um die grossen Vierbeiner kümmert. So ersparte sie den Eltern die Erklärung, wieso ihre Kinder keinen Barry mit nach Hause nehmen konnten. Merci Maya!

 

Ein herzliches Dankeschön gilt auch unserer Mäzenin Christine Cerletti! Als Überraschungsgast besuchte sie das Barryland und eröffnete mit einer berührenden Laudation die Bilderausstellung der Originalgemälde von Maya Delaquis (Spezialausstellung im ersten Stock noch bis am 4. Januar 2016). Die Bilder von Maya Delaquis können übrigens käuflich erworben werden.

 

Hier geht es mit einem Klick zur Samichlaus Fotogalerie!